Plötzlicher Kindstod

Wohl alle Eltern denken gelegentlich mit Schrecken daran:

was wäre wenn….

Ganz nehmen kann man diese Angst nicht. Immerhin handelt es sich um die häufigste Todesursache im Alter zwischen 1. Lebenswoche und 1. Geburtstag. Dabei sind zu 90% Kinder im ersten Lebenshalbjahr betroffen. Um so wichtiger ist es, alles zu tun, was man vorbeugend tun kann. Und das ist nicht unerheblich und darum soll es hier gehen.

Eine genaue Ursache für das plötzliche Sterben eines anscheinend gesunden Kindes ist nicht bekannt. Es gibt zu diesem Thema Dutzende von Theorien. Die meisten gehen in irgend einer Weise von einer Störung der Atem- oder Temperaturregulation aus.

Wichtig: es sind zwar nicht die Ursachen bekannt, aber doch statistisch bestimmte Umstände herausgearbeitet worden, unter denen der Krippentod häufiger auftritt. Besonders risikobehaftet sind:

–  Schlafen des Kindes in Bauchlage (aber auch in Seitenlage!!!)
–  Überwärmung des Kindes/Kinderzimmers, Bedecken des Kopfes im Schlaf
–  Rauchen durch die Eltern in der Schwangerschaft und danach
–  Schlafen des Kindes in einem eigenen Zimmer
–  Schlafen des Kindes im Elternbett (Ausnahme Babybay)
–  erhöhtes Risiko, wenn nahe Verwandte betroffen waren
–  risikomindernd ist Stillen

Daraus leiten sich folgende Empfehlungen ab:

Säuglinge sollten im 1. Lebensjahr in Rückenlage schlafen.

Säuglinge sollten so ins Bett gelegt werden, dass ihr Kopf nicht durch Bettzeug bedeckt werden kann.

Säuglinge sollten im elterlichen Schlafzimmer, aber im eigenen Bett oder einem Babybay schlafen.

Säuglinge sollten sowohl vor als auch nach Geburt in einer rauchfreien Umgebung aufwachsen

Raumtemperatur und Bettdecke sollten so gewählt werden, dass es für das Kind angenehm, d.h. weder zu warm noch zu kalt ist.

zurück zum Gesundheitslexikon

So erreichen Sie uns

Jan Kaiser, Dr. Thilo Gropp, Dr. Thomas Golka
Kinder- und Jugendärzte
Ferrenbergstraße 24a
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 0 22 02 / 93 65 10
Termine täglich ab 8:00 Uhr

Sprechzeiten

Montag, Donnerstag:
09:00–12:00 Uhr, 14:00–16:00 Uhr
Dienstag:
09:00–12:00 Uhr, 14:00–16:30 Uhr
Mittwoch, Freitag:
09:00–12:00 Uhr

Aktuell

Masern

Von wegen, harmlose  Kinderkrankheit! In den Medien schlägt diese hochansteckende Infektion hohe Wellen. Die Politik ist aufgewühlt, es ist sogar [...]

Keuchhusten

Neuer Höchststand! Fast vergessen: bis zur Einführung einer Impfung in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts starben in Deutschland jedes [...]

Schulverweigerung

Kinder – oder Jugendliche, die nicht regelmäßig zur Schule gehen, also  „Schwänzen“ stellen ein zunehmendes Problem in den Grund – [...]